Home

Mospilan bienengefährlich

Bienengefährlichkeit bei Mischungen von Insektiziden mit

Tankmischungen von zwei B4 Insektiziden (z.B. Karate + Mospilan SG) während der Blüte sind wegen der additiven Wirkung als bienengefährlich (B1) zu bewerten. Eine solche Applikation muss daher unterbleiben Bei Verbenen (z.B. Sorte Empress) kann die Anwendung mit Mospilan® SG einen nachhaltigen Schaden, u.a. in Form von massiven Chlorosen verursachen. Wir empfehlen deshalb, die Verträglichkeit vor Anwendung auf Einzelpflanzen zu prüfen, da im Schadensfall für nicht empfohlene Anwendungen keine Haftung übernommen werden kann

Mospilan® SG - agrarinfo

Nicht bienengefährlich (B4) 2. Leistungsstarkes Produkt mit erstklassigen Eigenschaften MOSPILAN® SG - ANWENDUNGSGEBIET ACKERBAU Raps Rapsglanzkäfer Kartoffel Blattläuse Kartoffelkäfer 3. Breite Zulassung für maximale Flexibilität Die Lösung gegen eine Vielzahl an Schädlingen aus Ackerbau, Obst- und Gemüsebau sowie Weinbau und Zierpflanzenba Wie schon länger erwartet wurde Mospilan® SG nun von der Zulassungsbehörde als nicht bienengefährlich (B4) eingestuft. Dies erlaubt es, Mospilan® SG jetzt noch flexibler einzusetzen. Gerade. Die Mischung aus Mospilan plus Azol ist bienengefährlich; die Einstufung ändert sich von B4 (bienenungefährlich) zu B1 (bienengefährlich). Da nicht ausgeschlossen werden kann, dass sich Netzmittel.. Mospilan® SG ist als nicht bienengefährlich (B4) eingestuft. Mospilan® SG ist derzeit zur Bekämpfung von Blattläusen in Kernobst, Zierpflanzen, Salaten, Gurken, Tomaten als auch zur.

Dauer: BL 2-4 Wochen; WF 7-10 Tage. weitgehend wetterunabhängig (dringt schnell in Pflanze ein), bietet langanhaltenden Schutz gegen Blattläuse und gegen Weiße Fliege. Wirkung auf Nützling click to expand contents. Aleochara bilineata (Kurzflügelkäfer) Population. (1) Nicht - Schädigend. Sonstige Auflagen & Hinweise In der EU ist der Wirkstoff als nicht bienengefährlich eingestuft und zur Anwendung in Pflanzenschutzmitteln bis 2033 genehmigt. Bestäuber seien durch strengere Auflagen für Mospilan SG. bienengefährlich (B1) bienengefährlich, außer nach dem täglichen Bienenflug bis 23 Uhr (B2) Tankmischungen von Mospilan SG mit Triazol-Fungiziden wie B1 Foto: J. Zimmer, LELF. 4 2019 Winterschulungen Gartenbau - LELF R 31 Bienenschutz Neue Bienenschutzauflagen Auflage NB6613 : Das Mittel darf an blühenden Pflanzen und an Pflanzen, die von Bienen beflogen werden, nicht in Mischung. • Wirkung auf Bienen: Nicht bienengefährlich (B4) • Ist weniger Blutlauszehrwespenschädigend als Vergleichsprodukte (Amtl. Dienst 2012) -wichtig für die schwer bekämpfbare Blutlaus Temperatur‐und witterungsunabhängig: • Stabile Wirkung auch bei hohen Temperaturen (25 °C) und niedrigen Temperaturen (5 °C Mospilan® SG -das Extra für Sie • Baustein zum aktiven Wirkstoffmanagement • Betonte Sofortwirkung • Nicht schädigend für Wolfspinnen und Kurzflügelkäfer, Bienen: nicht bienengefährlich (B4) • Hervorragende Pflanzenverträglichkeit • Einsatz gegen zahlreiche Schädlinge in anderen Kulture

Es hat sowohl Kontakt- als auch Fraßwirkung gegen Blattläuse und Weiße Fliege und wirkt systemtisch Mospilan SG hat eine Wirkungsdauer gegen Blattläuse von 4 Wochen und gegen die Weiße Fliege bis zu 10 Tagen Mospilan ®6 SG im Obstbau - Insektizid Hochleistungsinsektizid mit enormem Wirkungsspektrum. Produktvorteile von Mospilan ®6 SG auf einen Blick: Wirkt systemisch und translaminar: erfasst auch versteckt lebende und neu zuwandernde Insekten. Hoch wirksames Insektizid mit schneller Anfangs- und langer Wirkungsdauer. Wirkung auf Larven und Imagine Mospilan SG Handelsname Mospilan SG Zulassungsnummer 005655-00 Wirkstoffe Acetamiprid (Neonicotinoide) 200 g/kg Formulierung: Wasserlösliches Granulat (SG) Wirkungsbereich Insektizid Bienengefährdung (B4) Nicht bienengefährlich Beginn der Zulassung 08.05.2006 Ende der Zulassung 28.02.2022 Abverkaufsfrist 28.08.202 Wir empfehlen die ersten Behandlungen mit Spintor vorzunehmen und zum Schluss Mospilan einzusetzen, um die Bienengefährdung (Anlockung bei Saftaustritt an Trauben) herabzusetzen. Zur Verbesserung der Wirksamkeit empfehlen wir die Behandlungen in den späten Abendstunden, bei dann hoher Aktivität der Kirschessigfliegen, vorzunehmen. Gleichzeitig fliegen zu diesem Zeitpunkt in der Regel keine Bienen mehr. Honigtau und beschädigte Beeren in den Weinbergen sind generell als Warnsignal zu.

Mospilan® SG ist ein als wasserlösliches Granulat (SG) formuliertes Insektizid mit Wirkung insbesondere gegen Blattläuse und die Weiße Fliege im Gemüse-, Obst-, Zierpflanzen- und Ackerbau. In Raps wirkt Mospilan® SG gegen Rapsglanzkäfer, im Kartoffelbau gegen Kartoffelkäfer und Blattläuse Mospilan® SG Insektizid Wirkstoff: 200 g/kg Acetamiprid (20,0 Gew.-%) Formulierung: Wasserlösliches Granulat (SG) Bienen: nicht bienengefährlich (B4) Artikelnummer/ Packungsgrößen: 11003433 2 x 5 kg Umkarton 11003503 20 x 100 g Umkarton 11003504 6 x 1 kg Umkarton Piktogramm: GHS07, GHS09 Signalwort: Achtung GEBRAUCHSANLEITUN Mospilan SG: Zulassungsnummer: 005655-00: Zulassungsinhaber: Nisso Chemical Europe GmbH: Weitere Vertriebsfirmen: Cheminova Deutschland GmbH: Zulassungsende: 28.02.22: Wirkungsbereich : Insektizid: Wirkstoffgehalt: 200 g/kg Acetamiprid : Formulierung: Wasserlösliches Granulat: Signalwort (GHS) Achtung: Gefahrenpiktogramme (GHS) Ausrufezeichen, Umwelt: Gefahrenhinweise (GHS) Zur Vermeidung von. Das Mittel wird als bienengefährlich eingestuft (B1). Es darf nicht auf blühende oder von Bienen beflogene Pflanzen ausgebracht werden; dies gilt auch für Unkräuter. Bienenschutzverordnung vom 22. Juli 1992, BGBl. I S. 1410 beachten. Das Mittel wird als bienengefährlich, außer bei Anwendung nach dem Ende des täglichen Bienenfluges in dem zu behandelnden Bestand bis 23.00 Uhr, eingestuft. B4 (Nicht bienengefährlich) Wasserschutz: keine W-Auflage Gefahrensymbol: Xn (Gesundheitsschädlich) Preisliste bis 30.09.12. Unverbindlich empfohlene Einzelverkaufspreise (einschl. MwSt) von Stähler (ST) ST/Mospilan-Granulat: 100-g-Faltschachtel : EAN-Code: ST-043817: 14,95-Eur

Thema: Neonicotinoide, mal Bienengefährlich, mal nicht? bin verwirrt « vorheriges nächstes » Seiten: [1] 2 Nach unten. Drucken; Autor Thema: Neonicotinoide, mal Bienengefährlich, mal nicht? bin verwirrt (Gelesen 11165 mal) 0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema. Cat-Driver. Hero Member; Offline; Geschlecht: Beiträge: 2 496; Mein Hobby; Neonicotinoide, mal Bienengefährl Nicht bienengefährlich Mospilan SG enthält den neonikotinoiden Wirkstoff Acetamiprid. Er wurde in der EU im Jahr 2018 erneut überprüft und ist zur Anwendung in Pflanzenschutzmitteln bis 2033..

Beim Einsatz von Mospilan SG kann deshalb ein Zusatz mit 5,0 l/ha/m Paraffinöl erfolgen. Die Tankmischung ist dadurch bienengefährlich (B1)! Sind im Betrieb Probleme mit der Apfelsägewespe oder dem Rotbraunen Fruchtstecher bekannt, sollte Mospilan SG zur Regulierung dieser Schaderreger aufgespart werden. • Minecto One ist zurzeit beantragt nach Art. 53: Eine Anwendung (0,0625 kg/ha/m; max. Für Mospilan SG und Carnadine gab es bereits 2019 Notfallzulassungen in Rüben. Als nicht bienengefährlich eingestuft Die drei Insektizide sind nach umfassender Prüfung als nicht.

WZ = 7 Tage). Hinweis: Die Tankmischung von Mospilan SG mit Netzmittel oder Sterolsynthese-Hemmern, wie Luna Experience, Systhane 20 EW und Score ist bienengefährlich! Kirschfruchtfliege (KFF)/Kirschessigfliege (KEF): Die Kirschenernte hat begonnen. Der Flug der Kirschfruchtfliege (KFF) bleibt in unbehandelten Anlagen auf hohem Niveau. Behandlungen mit Mospilan SG (0,125 kg/ha/m; max. 2x/Saison; Hinweis zu Das Mittel wurde nach umfassender Prüfung als nicht bienengefährlich eingestuft. Die Zuckerrübenpflanze ist außerdem für Bienen nicht attraktiv, da sie im Anbaujahr grundsätzlich noch keine Blüten bildet. Das BVL hat für Mospilan SG zudem Auflagen zum Schutz von anderen Bestäuber-Insekten erlassen. Die Notfallzulassung erfüllt alle Kriterien, die das Pflanzenschutzrecht zum Schutz. Die Zuckerrübenpflanze sei für Bienen nicht attraktiv, da sie im Anbaujahr grundsätzlich noch keine Blüten bilde. Es seien für Carnadine zudem Auflagen zum Schutz von Bestäuberinsekten erlassen.. Mospilan SG Zulassungsnummer 005655-00 Formulierung: Wasserlösliches Granulat (SG) Abpackungen Beutel, Verbundmaterial: 4 - 40 x 25.00 g (nur gewerblich) Wirkstoffe Acetamiprid (Neonicotinoide) 200 g/kg Zulassung Zulassungsinhaber Nisso Chemical Europe GmbH Vertriebsunternehmen Cheminova Deutschland GmbH & Co. KG Beginn der Zulassung 08.05.2006 Ende der Zulassung 28.02.2022 Abverkaufsfrist 28.

Das Mittel wird als bienengefährlich eingestuft (B1). Es darf nicht auf blühende oder von Bienen beflogene Pflanzen ausgebracht werden; dies gilt auch für Unkräuter. Bienenschutzverordnung vom 22. Juli 1992, BGBl. I S. 1410, be-achten. SB001. Jeden unnötigen Kontakt mit dem Mittel vermeiden. Missbrauch kann zu Ge NB6641: Das Mittel wird bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge oder Anwendungskonzentration, falls eine Aufwandmenge nicht vorgesehen ist, als nicht bienengefährlich eingestuft (B4). NN130: Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Arten Pardosa amentata und palustris (Wolfspinnen) eingestuft Mospilan bietet lang anhaltenden Schutz (Minimum 2 - 4 Wochen) gegen Blattläuse und ca. 7 - 10 Tage gegen die Weiße Fliege. Wirkstoff: 200g/kg Acetamiprid Anwendung: Obstbau Kernobst: gegen Blattläuse 0,125 kg/ha je m Kronenhöhe (0,025 %, d.h. 25 g auf 100 l Wasser) Anwendungszeitpunkt: Frühjahr oder Sommer gegen Imagines und Larven nach Befallsbeginn bzw. bei Sichtbarwerden der. Bienen: bienengefährlich eingestuft (B1). Es darf nicht auf blühende oder von Bienen beflogene Pflanzen ausgebracht werden. Verpackungseinheit: 100 g Faltschachte Das Pflanzenschutzmittel Mospilan SG wurde mit der Auflage NB6612 zugelassen. Dies bedeutet, dass das Mittel in Mischung mit Fungiziden aus der Wirkstoffgruppe der Ergosterol-Biosynthese-Hemmer als bienengefährlich eingestuft wird (B1) und damit nicht auf blühende Pflanzen und Pflanzen, die von Bienen beflogen werden, ausgebracht werden darf. Zu den Ergosterol-Biosynthese-Hemmern gehören z.B. die Fungizide aus der Wirkstoffgruppe der Azole wie Score (Difenoconazol), Folicur (Tebuconazol.

Mospilan® SG - Jetzt als nicht bienengefährlich (B4

  1. In späten Sorten (Tafel- oder Brennkirschen) wird heute oder morgen eine Behandlung mit Mospilan SG 0,125 kg* (WZ 7 Tage, max. 2x, B4, in Mischung mit Azolfungiziden B1, bienengefährlich) plus Spintor 0,05* (max. 0,1 l/ ha, B1, bienengefährlich, WZ 5) empfohlen. Alternativ Einsatz von Exirel 0,375 l*, max.1 l/ ha (B1, bienengefährlich, WZ 7 Tage). Wartezeiten beachten. Bei Hochstämmen mit.
  2. Mospilan 20 SG (Acetamiprid) Spritzmittel im Kartoffelbau, Raps, Obstbau, Zierpflanzenbau und Klee (Saatguterzeugung) (bienengefährlich) bis B4 (nicht bienengefährlich) gekennzeichnet - jeweils mit verschiedenen Texten Auch holländische PSM haben Hinweise am Etikett . 30.04.2014 /Folie 9 Pflanzenschutzmittel und Bienengefährlichkeit für Bienen gefährliche Mittel -keine Behandlung.

Mospilan darf nicht mehr mit Netzmitteln gemischt werden

Bekämpfung der Kirschfruchtfliege mit Mospilan Gabot

Acetamiprid wird von den Behörden als risikoarm und nicht bienengefährlich (B4) eingeordnet. Mospilan SG hat eine Notfallzulassung für den Futter- und Zuckerrübenanbau im Zeitraum vom 25.03.2020 - 22.07.2020 vom Zwei-Blatt-Stadium bis zum Reihenschluss bekommen. Auch hierbei handelt es sich um ein wasserlösliches Granulat, das einmalig mit 250 g/ha in 200-400 l/ha Wasser ausgebracht. Tankmischungen von Mospilan SG bzw. Danjiri mit Azol-Fungiziden sind bienengefährlich (B1) und in blühenden Beständen verboten! Dies gilt auch für Biscaya. Nur Tankmischungen von Biscaya mit Azol-Fungiziden, die die Auflage NB6645 haben, z.B. Propulse, bleiben nicht bienengefährlich (B4) und dürfen auf blühende oder von Bienen beflogene Pflanzen gespritzt werden Die LWK rät, bevorzugt bienenungefährliche Mittel einzusetzen, wie Biscaya, Coragen oder Mospilan SG/Danjiri. Biscaya wirkt auch gegen Blattläuse Mospilan (0,125 kg/ha/m; max. 2x/Saison; *), sofern nicht zwei Anwendungen im Sommer benötigt werden. Erdbeere Botrytis: Abhängig von Kulturführung, Standort und Strategie für Marktanlieferung entweder Switch - Switch (Vollblüte) - Luna Sensation (abgehende Blüte) oder Switch - Kenja + Flint (Vollblüte) - Switch (abgehende Blüte. Wie auch Calypso hat Mospilan SG zwar eine B4-Auflage und ist somit als nicht-bienengefährlich eingestuft. Zum Schutz von Bestäuberinsekten, insbesondere von Wildbienen, sollten Anwendungen von beiden Präparaten in die Blüte jedoch vermieden werden oder in den Abendstunden erfolgen (NN410). Erst kürzlich erhielt Mospilan SG die Mittelauflage, dass die Ausbringung nicht in Kombination mit.

Mospilan SG, Karate Zeon) mit B4-Auflage und Fungiziden mit Wirkstoffen aus der Gruppe der Ergosterol-Biosynthesehemmer (Tebuconazol, Prochloraz, Flusilazol, Metconazol u.a). In dieser Kombination geht die B4-Auflage verloren und die Mischungen dürfen nur noch abends nach dem täglichen Bienenflug ausgebracht werden oder werden als bienengefährlich (B1) eingestuft. Entsprechende Hinweise. (Art 53; 0,2 kg/ha/m; max. 0,6 kg/ha; max. 2x/Saison; bienengefährlich!). Hinweis zum Bienenschutz: Zurzeit blüht der für Honigbiene hochattraktive Weißklee! Vor Einsatz bienengefährlicher Produkte unbedingt mulchen. Mischungen von Mospilan SG bzw. Calypso und Sterolsynthesehemmern (Luna Exp.; Score; Systhane 20 EW) sind bienengefährlich! Created Date: 6/8/2020 7:54:17 AM. Wird die Schadschwelle mit 10 -40 Käfern in der Klopfprobe erreicht, kann morgen Nachmittag eine Behandlung mit Minecto One 62,5 g* (max. 125 g/ha, B1=bienengefährlich, Art.53, nicht in Wasserschutzgebieten) erfolgen, alternativ mit Spruzit Neu 2,3 l*, max. 4,6 l/ha (max. 2x, B4, Art. 53). Die Nebenwirkung von Mospilan WG 0,125 kg* (max. 1 Anw.) plus Öl 5l* empfehlen wir nicht, da sonst bei Befall durch Sägewespe oder Mehliger Apfelblattlaus kein Einsatz von Mospilan WG mehr möglich ist. Mospilan SG, Danjiri und Carnadine sind für die Blattlausbekämpfung zugelassen. Alle drei Mittel wurden als nicht bienengefährlich eingestuft. Die Zuckerrübenpflanze ist außerdem für Bienen nicht attraktiv, da sie im Anbaujahr keine Blüten bildet. Das BVL hat für die Mittel Auflagen zum Schutz von anderen Bestäuberinsekten, des Grundwassers und der Anwender erteilt. Zuckerrübe. Exirel 0,9 l/ha, 1 Anwendung, WZ 10 Tage Achtung bienengefährlich! Karate Zeon 0,075 l/ha, 1 Anwendung, WZ 7 Tage (Gebrauchsanleitung bezüglich Abdriftminderung beachten!) Mospilan SG 0,375 kg/ha, 1 Anwendung, WZ 14 Tage; Combi-protec in Tankmischung mit Spintor, 1l combi-protec in 20 l; Spritzbrühe mit 5 ml Spintor (es gelten die Anwendungsbestimmungen und Wartezeiten bzw. Auflagen von.

Mospilan SG - Pflanzenschutz-Informatio

Combi-protec als Tankmischung mit Mospilan; 1 L Combi-protec/ha als Tankmischung mit 25 g/ha Mospilan 20 l Brühe, WZ 14 Tage, es gelten die Anwendungsbestimmungen, Auflagen und Wartezeitenvon Mospilan. Sprühverfahren: 1. SpinTor 0,16 L/ha, 2 Anwendungen, WZ 14 Tage, bienengefährlich 2. Mospilan SG 0,375 Kg/ha, 1 Anwendung, WZ 14 Tage 3. Exirel, 1 Anwendung, 0,9 L/ha, WZ 10 Tage. Zuckerrüben - Notfallzulassungen für Carnadine, Danjiri und Mospilan SG: Die Mittel Mospilan SG, Danjiri und Carnadine mit dem Wirkstoff Acetamiprid haben nach Artikel 53 der Verordnung (EG) Nr. 1107/2009 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 21. Oktober 2009 für 120 Tage vom 25. März bis zum 22. Juli 2020 (Mospilan SG), 11. März bis zum 8. Juli 2020 (Danjiri) und 8. April bis. Mospilan SG ist ein wasserlösliches Granulat, das den Wirkstoff Acetamiprid (200g/l) beinhaltet und einmalig mit 250g/ha in 200-400 l/ha Wasser als Bandspritzung ausgebracht werden kann. Das systemisch wirkende Insektizid gehört zu der Wirkstoffgruppe der Neonicotinoide (IRAC-Gruppe 4A). Im Gegensatz zu den neonikotinoiden Beizen, wird Acetamiprid von den Behörden als risikoarm und nicht. Mospilan SG 50 g/ 40 l Wasser Die beidseitige Behandlung jeder Reihe wird empfohlen, wenn entsprechende Gerätetechnik vorhan-den ist. Alternativ kann jede zweite Gasse im Sprühverfahren mit je zwei Flachstrahldüsen pro Seite (z.B. IDK 90-015) und Luftunterstützung behandelt werden. So wird jede Reihe einseitig behandelt. Anwendungen nicht direkt vor Niederschlägen und nicht auf nasses. Mospilan sg eine Möglichkeit zu verleihen Dauerwirkung bis zu 2 Wochen - Nicht bienengefährlich. Keine Anwendung bei hoher Regenwahrscheinlichkeit, bei praller Sonne oder Temperaturen über 25°C; Holi Natural® BIO Gerstengras | 180 Kapseln | 3600mg je Tagesdosis | Nachhaltiger deutscher Anbau | Hochdosiert, vegan, ohne unerwünschte Zusätze BIO GERSTENGRAS KAPSELN AUS DEUTSCHEM ANBAU.

Notfallzulassung für Mospilan SG top agrar onlin

Drosophilaarten (bienengefährlich) 0,16 SC Spintor s.o. 0,375 SG Mospilan SG gV 1 Spinnmilben (bienengefährlich) 0,56 0,64 SC Envidor 0,04% Y 1 1,80 2,40 SC Kiron 0,15% Z s.o. Kräusel-, Pockenmilbe bis 4,8 1,0-3,0 z.B. Thiovit Jet und Silikate* Spritzung vor Austrieb! gegen Spinnmilbeneier und bewegliche Milben, Schildlaus Der Wasseraufwand bei dieser Spritzung sollte mind. 600-800 Liter. Bienengefährlich! Maulbeerschildlaus Movento 100 SC (0,75 l); WZ: 21 Tage; 2x; B1 Notfallzulassung nach Art. 53 vom 01.05-28.08.2018 Mehltau Mittel s.o Wegen des Wegfalls der neonicotinoiden Beizen mussten Rübenanbauer bereits im letzten Jahr wiederholt flächige Insektizidspritzungen gegen virusübertragende Blattläuse durchführen. Das Problem d

DR. STÄHLER Mospilan SG, 25 g - Oleandershop24.de ..

Mospilan SG 50 g/ 40 l Wasser. Die beidseitige Behandlung jeder Reihe wird empfohlen, wenn entsprechende Gerätetechnik vorhanden ist. Alternativ kann jede zweite Gasse im Sprühverfahren mit je zwei Flachstrahldüsen pro Seite (z.B. IDK 90-015) und Luftunterstützung behandelt werden. So wird jede Reihe einseitig behandelt Durch das feuchte und warme Wetter kann man dem Raps derzeit beim Wachsen zusehen. Das freut auch den Rapsglanzkäfer. Kontrollieren Sie die Bestände regelmäßig • B1 (NB6611): Bienengefährlich • Das Mittel wird als bienengefährlich eingestuft (B1). Es darf nicht auf blühende oder von Bienen beflogene Pflanzen ausgebracht werden; dies gilt auch für Unkräuter. • z.B.: Confidor WG 70, Cyperkill Max, Danadim Progress, Envidor, Fastec ME, Mainspring, Milbeknock, Movento SC 100, Plenum 50 WG, Scatto, SpinTor, Vertimec Pro, Winner etc. Auflagen. •Schont Raubmilben und Nützlinge, nicht bienengefährlich •Sehr gute Regenbeständigkeit •Gute Mischbarkeit mit Fungiziden und Insektiziden (z.B. Mospilan SG) Kiron® Produktvorteile 13.12.2017 25 26. Thüringer Gemüsebautag 2017, LVG Erfur Mospilan SL ist nicht bienengefährlich. Das Präparat zeichnet sich u.a. durch eine gute Blattlauswirkung aus. In der maritimen Zone wurde das Präparat in 15 Versuchen auf Wirksamkeit gegen Blattläuse im Weizen überprüft. Als Schaderreger traten Sitobion avenae (Große Getreideblattläuse)

FMC Agricultural Solutions Deutschland - Mospilan ®6 SG

Triazol-Fungiziden sind i.d.R. bienengefährlich (B2) Tankmischungen von Mospilan SG mit Triazol-Fungiziden wie B1 Foto: J. Zimmer, LEL o Wirkung auf Bienen: Nicht bienengefährlich, B4 o Temperaturunabhängig: Stabile Wirkung auch bei hohen Temperatureno Enorme Wirkungsbreite gegen zahlreiche Schädlinge o Breites Anwendungsgebiet, leichte Dosierbarkeit o Zulassung im Kernobst, Zierpflanzenbau o Diverse Genehmigungen (§ 18a PflSchG) im Gemüseba B 1 = bienengefährlich, blühende Pflanzen (auch blühende Unkräuter) dürfen nicht getroffen werden B 2 = Nur nach Beendigung des täglichen Bienenfluges bis 23:00. (Flugende ist zumeist schwierig erkennbar. Spätestens um 23 Uhr muss die Behandlung abgeschlossen sein) B 4 = bienenungefährlic Neonicotinoide 4A z.B. Calypso, Mospilan SG, Dantop Kontakt, Fraß Neonicotinoide 5 z.B. SpinTor , Conserve Kontakt, Fraß Avermectine 6 z.B. Milbeknock , Vertimec pro Kontakt, Fraß Pyridine 9 z.B. Plenum , Teppeki Kontakt, Fraß METI´s 10A z.B. Ordoval Kontakt METI´s 20 B z.B. Kanemite SC, Floramite 240 SC Kontak

Mospilan SG - mobil

B3 Nicht bienengefährlich: keine Insektizide für Kartoffeln zugelassen * auf Grund der durch die Zulassung festgelegten Anwendung des Mittels. B4 Nicht bienengefährlich: z.B. Biscaya, Coragen, Kaiso Sorbie/Hunter, Karate Zeon, Karis 10 CS, Lamdex Forte/Lambda WG, Mospilan SG/Danjiri, NeemAzal-T/S, Novodor, Pirimor Granulat * bis zu der höchsten durch die Zulassung festgelegten Aufwandmenge. Mospilan SG (0,25 kg), WZ: 7 Tage; 2x Pirimor Granulat (0,5 kg); WZ: 14 Tage; 2x Plenum 50 WG (0,4 kg); WZ: 14 Tage; 2x Behandlung an warmen Tagen durchführen! Plenum ist bienengefährlich! Spinnmilben Envidor SC (0,4 l); WZ: 14 Tage, 1x Kiron (1.5 l); WZ: 21 Tage; 1x Masai (0,375 kg); WZ: 21 Tage; 1x Envidor ist bienengefährlich Spintor B1 bienengefährlich nicht schädigend 14 2 Mospilan SG B4 schwach schädigend 14 1 Die Anwendung ist zu wiederholen, wenn bei weite-ren Kontrollen erneute Eiablage festgestellt wird und die Wirkdauer abgelaufen ist. Die Wirkdauer der Präparate beträgt nur ca. eine Woche. Die Regenbe- ständigkeit von Spintor ist nicht allzu hoch. Wir emp-fehlen die ersten Behandlungen mit Spintor.

Das hochkonzentrierte Mospilan 20 SP enthält pro Kilogramm 200 Gramm Acetamiprid, ein höchst umstrittener und für Bestäuber wie Bienen und andere Nützlinge hochgefährlicher Wirkstoff - ein. bienengefährlich, WZ 14 Tage, es gelten die Anwendungsbestimmungen, Auflagen und Wartezeiten von SpinTor Combi-protec als Tankmischung mit Mospilan 1 l Combi-protec/ha als Tankmischung mit 25 g/ha Mospilan in 20 l Brühe, WZ 14 Tage, es gelten die Anwendungsbestimmungen, Auflagen und Wartezeiten von Mospilan Sprühverfahren Avaunt und Plenum 50 WG sind bienengefährlich (B1). Wenn sich blühende Unkräuter im Bestand befinden oder sich schon die ersten Rapsblüten geöffnet haben, dürfen die Mittel nicht mehr zur Anwendung kommen. Dann stehen nur noch die nicht bienengefährlichen B4-Mittel Biscaya und Mospilan SG bzw. Danjiri zur Verfügung Mospilan SG (Wirkstoff Acetamiprid): 0,375 kg/ha Einsatz nur in roten Kelter- und Tafeltrauben zugelassen, max. 1 Behandlung, WZ 14 Tage Notfallgenehmigung für 120 Tage nach Art. 53 (§11) nach VO (EG) Nr. 1107/2009, nach festgestelltem Befall bzw. nach Warndienstaufruf. Das Mittel wirkt schwach schädigend auf Raubmilben, Laufkäfer und Florfliegen

FMC Agricultural Solutions Deutschland - Mospilan ®6 SG Raps

Mospilan SG ist als nicht bienengefährlich eingestuft. Trotz regional geringer Bodenfeuchte sollte auf die Bodenherbizide (Kezuro, Tanaris, Goltix Gold u. a., Goltix Titan) nicht verzichtet werden ( Empfehlungen siehe Fax 5 Seite 2 - 10 ) Mospilan SG verified_user Produkt verifiziert verified_user Produkt verifiziert als nicht bienengefährlich eingestuft (B4). NN130 Das Mittel wird als nichtschädigend für Populationen der Arten Pardosa amentata und palustris (Wolfspinnen) eingestuft. NN160. Mospilan SG bzw. Danjiri in der Rapsblüte Erhebliche Mengen Rapshonig waren nicht vermarktungsfähig Keine Verstöße gegen Pflanzenschutzrecht durch Landwirte feststellbar (Anwendung von Mospilan SG / Danjiri bis Ende der Rapsblüte grundsätzlich zulässig) Ursachen noch nicht ganz klar - wahrscheinlich ist: Erhöhung de Laut BVL wurden die drei Produkte nach umfassender Prüfung als nicht bienengefährlich eingestuft. Die Zuckerrübenpflanze sei außerdem für Bienen nicht attraktiv, da sie im Anbaujahr.

FMC Germany - Helping you grow - Kiron ® im ObstbauCHEMINOVA Germany - Helping you grow - Weinbau

(z.Zt. SpinTor, Exirel, Piretro Verde, Mospilan SG, Karate Zeon) Für Bienenvölker, die in der Nähe von Anlagen stehen, die behandelt werden müssen, besteht deshalb akute Gefahr von Spritzschäden, da u.a. über den Fruchtsaft durch die KEF beschädigter Früchte, die giftigen Insektizide aufgenommen werden können morgen unter Einhaltung der Wartezeit eine Behandlung mit Mospilan SG 0,125 kg* (WZ 7 Tage, max. 2x, B4, in Mischung mit Azolfungiziden B1, bienengefährlich) empfohlen. Bei bekanntem KEF-Druck ist bevorzugt Exirel 0,375 l*, max.1 l/ ha einzusetzen. Anwendung in Mischung mit einem Moniliafungizid. Es gelten grundsätzlich die Strategien aus WD 18 vom 26.05. Tafelkirschen mit Überdachung und. Spintor (Insektizid): Aufwandmenge 0,16l/ha, Achtung - das Mittel ist als bienengefährlich eingestuft > keine Anwendung in Flächen mit blühenden Pflanzen (auch Unkräuter), max. 2 Anwendungen, Mindestabstand 7 Tage, Wartezeit 14 Tage; Mospilan SG (Insektizid): Aufwandmenge 0,375 kg/ha, max. 1 Anwendung, Wartezeit 14 Tage; beachte

  • Garmin GTM 36 kompatibel.
  • Blue Flame fashion Jacke.
  • Kiel schlechte Stadtteile.
  • Wenn Betreuer betrügen.
  • Erzbischöfliches Ordinariat München Mitarbeiter.
  • Lebensmittel mit PayPal bezahlen.
  • Falls du Fragen hast, bitte melde dich Englisch.
  • Excel 2003 Schreibschutz aufheben.
  • My Top Game Super Frutta Nummer.
  • Barbie Alter.
  • Sachliche Romanze Hausarbeit.
  • Einer der kleinen Propheten.
  • Android Bildschirm spiegeln.
  • Kinofilme Dezember 2019.
  • Waste no time google Chrome.
  • Villeroy und Boch Ablaufgarnitur mit Handbetätigung.
  • Gartenschlauchrolle.
  • Italienisch lernen online kostenlos Übungen.
  • Victoria Secret Parfum Set.
  • True pacifist run guide.
  • Explosive Vulkane Beispiele.
  • Singen in der Bibel.
  • Qatar airways book stopover.
  • Super Mario Galaxy 2 HD texture pack.
  • Elektronik kompendium NAS.
  • New Frontier market.
  • Chanel Deauville Beige.
  • Glen Els Ember.
  • Unberechenbare Persönlichkeit.
  • Fürth aktuell.
  • Time Out concerts London.
  • Bank Austria Brünner Straße 138 Öffnungszeiten.
  • Google Ads Daten auswerten.
  • Melis Übersetzung.
  • Stadthalle Kempten.
  • Babism.
  • Inferno Collection.
  • Metzger Mittagstisch.
  • Malu Dreyer termine.
  • Stadtwerke Hamm.
  • Kinofilme Dezember 2019.